Kissen

Ein richtig gutes Kissen hat die Aufgabe die Halswirbelsäule bzw. den Nacken anatomisch richtig zu stützen. So vermeiden Sie eine verkrampfte, unnatürliche Schlafhaltung des Kopfes und der Schulterpartie. Kopfschmerzen, Verspannungen und unangenehmes Ziehen in den Schultern sind oft die Folge einer falschen Schlafposition. In der Regel ist ein Kissen zu hart oder es ist zu flach und bietet somit nicht die nötige Stütze für den Kopf. Gerade in der Seitenlage werden bei falscher Lagerung des Kopfes Schäden in der Halswirbelsäule vorprogrammiert.
Ergonomische Kissen in Verbindung mit zu harten Betten verlagern das Problem von den Schultern zum Hals. Denn durch eine zu feste Unterlage werden die Halsmuskeln und Bandscheiben überlastet und es entsteht ein zu hoher Druck auf den Kopf. Folge: Schmerzen, Verspannungen und Bandscheibenvorfall.

So ist ein richtiges Kissen wichtig und gehört zu einem anpassungsfähigen Bettsystem unbedingt dazu.

Wir empfehlen Naturlatexkissen, die flexibel bleiben und in der Seitenlage den Bereich zwischen Kopf und Schultern optimal ausfüllen. So kann Ihre Wirbelsäule in ihrer natürlichen S-Form liegen und sich regenerieren, ohne dass Sie eine Fehlhaltung einnehmen.

Folgende Kissen sind empfehlenswert:

Latex Kissen LK 40

LK40web

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Latex-Kissen hat einen Bezug mit Baumwollgewebe (kbA). Es ist angenehm weich und anschmiegsam. Durch die besondere Form wird Ihr Kopf gestützt und gleichzeitig entlastet. Somit können Ihre Halswirbel und Ihr gesamter Nackenbereich sich entspannen. Durch zwei zusätzliche, herausnehmbare, 2cm Latexplatten ist das Kontur-Kissen höhenverstellbar und kann auf Sie persönlich abgestimmt werden.
Der Bezug ist durch Zipp abnehmbar und bis 30 °C waschbar.

Themen zum Schlafen die Sie noch interessieren könnten…